Was ist ichó?

ichó ist ein Ball , der erkennt was mit ihm gemacht wird. Egal ob Schütteln, Fangen, Werfen, Drücken oder Streicheln, ichó erkennt alle Bewegungen und reagiert mit farbigem Leuchten, Vibration, Klang und Musik.

Wie funktioniert ichó?

ichó schafft den Zugang zu Menschen mit kognitiven und motorischen Einschränkungen über das Zusammenspiel von unterschiedlichen Sinnen – sehen, fühlen, hören – und niederschwelliger Kommunikation. Die zugängliche Form erlaubt auf spielerische Art und Weise mit den vorhandenen Ressourcen zu arbeiten. 

Etablierte Methoden aus der Bewegungs- und Musiktherapie, Basaler Stimulation oder auch Montessori Pädagogik bilden dafür die Grundlage.
 

Was kann ichó?

ichó ist mit 10 Starteranwendungen ausgestattet, die gemeinsam mit Experten entwickelt wurden und unterschiedliche Förderschwerpunkte, wie Biographiearbeit, Motoriktrainig usw. setzen.

Zusätzliche Anwendungen können auf den ichó geladen werden, um individuellen Bedürfnissen nachzukommen oder das Einsatzgebiet zu erweitern.